Rodeln:
Zu meiner Kindheit war der Böver Weg gegenüber des heutigen
Kindergartens noch nicht bebaut. Es war eine Wiese mit starker
Hanglage zum Helledal. Dieser Hang war aber ideal zum rodeln
geeignet und lag auch noch mitten im Ort. Alle Kinder trafen sich
dort zum rodeln und man ging erst nach Hause wenn man völlig
durchgefroren und es schon längst dunkel geworden war.Ich erinnere
mich das meine Mutter versuchte dann die durchnäste und gefrorene
Kleidung von 3 Jungs über dem Ölofen in der Stube zu trocknen.
Unsere Mutter hat nie deswegen mit uns geschimpft, sie selbst hatte
ja schlimmeres erlebt und gönnte ihren Kindern diese unbeschwerte
Kindheit. Ich selbst hatte ja eine wunderbare Kindheit und freute
mich auch bei meinen Kindern und heute meinen Enkeln über diese
unbeschwerte Lebenslust.